PHILIPS Affiniti 50

  • Autorisierte Fachhändler
  • Installation vor Ort
  • Digitale Integration

Details im Überblick

  • Ultraschallgerät der High-End-Klasse
  • Verkürzung der Arbeitszeit um 30%-50%
  • 4500 Stunden Zuverlässigkeitstests
  • Völlig geräuscharmer Betrieb
  • Walk-up-Benutzbarkeit
  • Erstklassig verarbeitet
  • Lange Lebensdauer
  • Ergebnis langjähriger Erfahrung

4D-/Farbsystem:
Das PHILIPS Affiniti 50 Farbdoppler-System ist Philips neueste Innovation im Bereich Ultraschall und bietet eine herausragende Bildqualität, erweiterte Funktionen und zahlreiche Extras.

Fazit aus Kundensicht:
Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und ein Ultraschallsystem der Philips Familie welches hohe diagnostische Bildqualität, hohe Effizienz und Zuverlässigkeit gepaart mit intuitiven Design vereint.

Wir lassen Sie mit Ihrem neuerworbenen Medizinprodukt nicht im Regen stehen!
Die Lieferung Ihres Ultraschallgerätes und aller sonstigen Medizinprodukte erfolgt persönlich zu Ihrem Wunschtermin. Wir übernehmen die Installation an Ihrem Wunsch- bzw. Behandlungsort und schließen alle Zubehör-Geräte an.

Die digitale Integration Ihres Neu-Ultraschallgerätes an Ihre Praxis-EDV erledigen wir in Abstimmung und Zusammenarbeit mit der Praxis-EDV Fima.
Selbstverständlich ist für uns auch, dass Sie eine fachgerechte Einweisung auf Ihr neuerworbenes Medizinprodukt vor Erstbeginn bekommen.

Falls später doch Fragen aufkommen sind wir mit Service und Wartung stets für Sie da.

100% persönliche Beratung

Bild Arzt

Für eine professionelle Beratung bin ich Ihr kompetenter Partner.

+ 49 (0) 5031 – 962 25 0

PHILIPS Affiniti 50:

Innere Medizin / Allgemeinmedizin / Kardiologie / Gynäkologie & Geburtshilfe /

Das Philips Affiniti 50 Farbdoppler-System ist die neueste Innovation im Bereich Ultraschall und bietet eine herausragende Bildqualität, erweiterte Funktionen und zahlreiche Extras. Basierend auf der Plattform der Philips EPIQ-Familie (Epiq-Serie) erfüllt das Angebot von Philips alle Anforderungen an ein High-End Ultraschallgerät. So sorgt dieses Ultraschallgerät für eine hohe Effizienz. Außerdem ist selbst bei schwer schallbaren Patienten eine schnelle und genaue Bildgebungsdiagnostik im alltäglichen Praxiseinsatz möglich.

Das fortschrittliche ergonomische Design und der geringe Platzbedarf des Philips Affiniti 50 ermöglichen intuitives und komfortables Arbeiten in allen medizinischen Fachbereichen. Gerade in stark ausgelasteten und hochfrequentierten Fachpraxen. Besonders in den Fachbereichen Echokardiographie und Gynäkologie ist das Philips Affinit 50 das Herzstück. Und dadurch aus dem Praxisalltag nicht mehr wegzudenken. Durch die Komplettlösungen von Philips, die jeweils auf die Untersuchungsart abgestimmt sind, erlangen Sie somit einen hohen Patientendurchsatz und verkürzte Untersuchungszeiten. Automatismen im Arbeitsablauf beschleunigen und verkürzen die Untersuchungszeit. Somit verbessert sich die Anwenderfreundlichkeit.

Es gibt noch weitere positive Argumente die für das Angebot des Philips Affiniti 50 Ultraschallgerät sprechen:

  • Hoch- und runterfahren des Ultraschallgerätes in Sekundenschnelle
  • Einen Stromverbrauch, der geringer ist, als der eines Toasters
  • Minimale Anleitung für den Benutzer vor der ersten Untersuchung
  • Philips weist einen geräuscharmen Betrieb auf
  • 40 % weniger Stromverbrauch als zum Vorgängermodell Philips HD15
  • 67,9 % weniger Arbeitsschritte dank des Auto Dopplers
  • Easy-Clip Kabelmanagement – eine einzigartige Lösung zur Vermeidung von Kabelgewirr und Beschädigungen der Schallkopfkabel
  • Modulares Design für hohe Zuverlässigkeit und hohe Systemverfügbarkeit
  • Geringes Eigengewicht von 83,5 kg im Vergekich zu anderen Ultraschallgeräten seiner Klasse

Der 21,5“ HD-LCD Monitor (TFT-Monitor) mit einer Diagonalen von 54,6 cm ist schwenk- und neigbar. Zum sicheren Transport klappen Sie er einfach herunter. Die neue tabletähnliche 12“ Touchscreen-Benutzeroberfläche des Philips Affiniti 50 sorgt für eine optimale Interaktion mit dem System. Dadurch entsteht ein perfekter Arbeitsablauf. Diese gut durchdachte und konzipierte Benutzeroberfläche des TFT-Monitors gewährleistet, dass Benutzer mit Vorkenntnissen nach einer kurzen Einweisung eine selbstständige Untersuchung durchführen können. Das elegante und anwenderfreundliche Steuerpult lässt sich in der Höhe individuell auf die Bedürfnisse des Benutzers einstellen.

Weiter überzeugt das Philips Affiniti 50 durch die neue Sondentechnologie – PureWave Crystal, einen Beamformer der nächsten Generation. Und einen beeindruckenden Workflow für schnellere und sicherere Diagnosen. Mit einem Geräuschpegel von 37-41dB läuft dieses Ultraschallgerät völlig geräuscharm. Das lässt einen angenehmen und entspannten Untersuchungsablauf zu.

Funktionen des Philips Affiniti 50

THI (Tissue Harmonic Imaging)
DAS THI verbessert das Signal-Rausch-Verhältnis. Durch diese Technologie wird die Detail- und Kontrastauflösung des Ultraschallsystems deutlich verbessert. Das sorgt für homogene und ausgewogene Ultraschallbilder in einer herausragenden Bildqualität.

SonoCT (Echtzeit compounding imaging technology)
Das Angebot „SonoCT“ des Philips Affiniti 50 erzeugt durch das Aussenden von Schalllinien aus verschiedenen Blickwinkeln entsprechende koplanare Schnittbilder. Es fügt diese bei Echtzeit-Bildraten zu einem Gesamtbild zusammen. Mit dieser Anwendung des SonoCT werden bis zu neunmal mehr Gewebeinformationen erfasst als bei herkömmlichem Ultraschall. Ohne, dass dabei die Bildrate reduziert wird. Durch den Einsatz einer leistungsfähigen Architektur für die Signalverarbeitung werden die Bilder aus verschiedenen Blickwinkeln in die passende Anzeigegeometrie gebracht. Sie laufen in Echtzeit in einem Gesamtbild zusammen, was somit laufend aktualisiert wird. Mit variablen Funktionen der Steuerungswinkeln und Bildraten können die SonoCT Bilder speziell für die jeweilige klinische Anwendung angepasst werden.
SonoCT wird in der 2D-, Color Doppler-, Harmonic-Imaging- und 3D-Bildgebung unterstützt und erzielt bei den meisten Untersuchungsformen und Patiententypen eine hochauflösende Bildschärfe.

XRES (Speckle-Reduction Technology)
Reduziert Rauschartefakte und verbessert die Konturdarstellung in allen Modis, einschließlich Farbdoppler- und Doppler-Betrieb.

HighQ (autom. Höhenkurvenumfahrung)
Automatische Dopplermessung.

iSCAN Echtzeit (AutoScan)
Automatische und kontinuierliche Optimierung mit nur einem Tastendruck von Verstärkungen (Gain) und Tiefenausgleich (TGC) von 2D und Color Doppler Bildern. (real-time)

Optionales Anwender-Zubehör für den Philips Affiniti 50

• General Imaging Paket
• Shared Services Paket
• Anwendungspaket Radiologie
• 2D-Panorama-Imaging
• Kontrast – allgemeine Bildgebung
• SmartExam
• MaxVue
• CMQ Stress
• Stressecho Protokoll
• MVN (Mitralklappen-Navigatorᴬᴵ)
• EF (Ejektionsfraktion-QLAB-Lösungspaket)
• Auto Doppler
• IMT (Intima-Media-Dicke)
• VPQ – Quantifizierung von Gefäßplaques
• MVI (Micro Vascular Imaging)
• EQ Elastographie-Quantifizierung
• ROI (Region-of-Interest-Quantifizierung)

• SQ (Strain Quantifizierung)
• a2DQ ᴬᴵ (automatische 2D-Quantifizierung des Herzens)
• GI 3DQ (3D-Quantifizierung des Herzens)
• 3DQA (Erweiterte 3D-Quantifizierung des Herzens)
• aCMQᴬᴵ (automatische Quantifizierung der Wandbewegungen)
• Fetales Echokardiographie
• FHN (Fetal Heart Navigator)
• 4D-Bildgebung
• Freihand 3D
• TrueVue
• GlassVue
• aReveal
• STIC (Spatio-Temporal Image Correlation)
• Netlink DICOM
• Easy-Clip (Sondenkabelmanagment-System)
• Barcode Scanner
• Fußschalter für Philips Affiniti 50

General Imaging Paket
Das Ultraschallsystem von Philips bietet mit diesem General Imaging Paket eine ideale Lösung für die Bildgebungs- und Workflow-Anforderungen in der modernen Radiologie. Die Anwendungsoption bietet erhöhte Bildqualität und innovative Workflow-Lösungen, was zu besseren technischen Daten in der Medizintechnik führt.

Abbildung Generell Imaging PHILIPS Affiniti 70 - Wunstorf bei Hannover

2D-Panorama-Imaging
Ermöglicht leichte Echtzeit-Composite-Bildverarbeitung mit erweitertem FOV (Field of View), Erfassung im Fundamental Imaging oder SonoCT Betrieb.

Panoramic - PHILIPS Affiniti 70 - Wunstorf bei Hannover

Kontrast – allgemeine Bildgebung
Es ermöglicht eine optimierte Ultraschalldiagnostik unter Verwendung zugelassener Kontrastmittel. Hierbei werden gleichzeitig fundamentale Kontrast- und Gewebeabbildungen bei einem niedrigen MI ohne Reduzierung der Bildfrequenz angezeigt. Somit haben Sie mit diesem Ultraschallsystem des Affiniti während der Untersuchung eine gleichbleibende, hervorragende Bildgebung die Ihnen bei der Untersuchung eine Diagnosesicherheit gibt.

Kontrast - PHILIPS Affiniti 70 - Wunstorf bei Hannover

SmartExam
SmartExam-Protokolle sind benutzerfreundliche und anpassbare Untersuchungsabläufe, mit denen komplette Untersuchungen für jeden Patienten durchgeführt werden können. Das Bildschirmmenü führt durch die erforderlichen Ansichten für die entsprechende Untersuchungsart, fügt automatisch die Beschriftung hinzu und erstellt einen Bericht mit aussagekräftigen technischen Daten, über die weitere Informationen ermittelt werden können.

MaxVue
Mit einem Tastendruck bietet das neue hochauflösende MaxVue Display eine ausgezeichnete Visualisierung der Anatomie– mit 1.179.648 zusätzlichen Bildpixeln gegenüber dem standardmäßigen Anzeigeformat 4:3. MaxVue verbessert die Ultraschalldiagnostik bei interventionellen Verfahren und bietet beim Philips Affiniti einen um 38% größeren Anzeigebereich zur optimalen Anzeige von Bildern im Dual-, Vergleichs-, biplanaren und Bildlauf-Modus.

Abbildung MaxVue - AMT Abken Medizintechnik in Norderstedt bei Hamburg

CMQ Stress
Basiert auf der 2D-Speckle-Tracking-Technologie der Medizintechnik und bietet eine Methode zur Beurteilung der globalen, regionalen und lokalen Herzfunktion in Ruhe und bei Höchstbelastung. Bietet eine schnelle und benutzerfreundliche Oberfläche, die speziell für Stress echo Untersuchungen optimiert wurde.

Stress echo Protokoll
Ermöglicht bei Philips Affiniti die Erfassung von einzelnen Bildern oder Bildschleifen des linken Ventrikels in jeder Betriebsart, einschließlich 2D, Farbdoppler und Spektral-Doppler. Erfordert den Schallkopf S4-2.

MVN (Mitralklappen-Navigatorᴬᴵ)
Benutzerfreundliches Tool zur Bereitstellung einer umfassenden Reihe von Mitralklappen-Messungen, -Berechnungen und weiteren Informationen, für das ein mit Live 3D TEE erfasstes Volumen erforderlich ist. Die Live-3D-Ansicht der Mitralklappe wird in nur acht geführten Schritten in ein einfach zu analysierendes Modell konvertiert. Die Basismesswerte zu Mitralklappenring und Klappensegel können in lediglich vier Schritten erfasst werden.

Abbildung MVN - AMT Abken Medizintechnik in Norderstedt bei Hamburg

EF (Ejektionsfraktion-QLAB-Lösungspaket)
Präzise und schnelle Berechnung der Ejektionsfraktion. Als wesentlicher Bestandteil von nahezu jeder Echo-Untersuchung zählt die Ejektionsfraktion zu den wichtigsten prädiktiven Echokardiographie-Parametern für eine drohende linksventrikuläre Dysfunktion und eine klinische Verschlechterung. Darüber hinaus ist sie ein bedeutender zu berücksichtigender Faktor bei der Planung eines chirurgischen Eingriffs. Das QLAB-Lösungspaket für die Ejektionsfraktion (EF) umfasst: Automatisierte 2D-Quantifizierung des Herzensᴬᴵ (a2DQᴬᴵ), Automatisierte Quantifizierung der Wandbewegungenᴬᴵ (aCMQᴬᴵ), 3D-Quantifizierung des Herzens (3DQ), Erweiterte 3D-Quantifizierung des Herzens (3DQA).

Abbildung EF - AMT Abken Medizintechnik in Norderstedt bei Hamburg

VPQ – Quantifizierung von Gefäßplaques
Nutzen Sie 3D-Technologie neuer Ultraschallgeräte zur Visualisierung und Quantifizierung des
Gesamtvolumens von atherosklerotischen Plaques in den Carotiden. Diese Q‐App
misst automatisch die Plaquebelastung bzw. die Menge der Plaques im gesamten erfassten Volume. Außerdem misst sie die prozentuale Fläche der Gefäßreduktion und andere Eigenschaften der Plaquezusammensetzung.

IMT (Intima-Media-Dicke)
IMT ermöglicht automatische Messungen der Intima-Media-Dicke der A. carotis und anderer oberflächennaher Gefäße. Der Cursor muss nicht mehr manuell platziert werden, wodurch der Zeitaufwand für IMT-Studien auf ein Minimum reduziert wird.

Abbildung IMT - AMT Abken Medizintechnik in Norderstedt bei Hamburg

Auto Doppler
Die Flussoptimierung wird durch Winkelkorrektur und Steuerung von PW-Doppler und Farbdoppler per Knopfdruck leicht gesteuert.

Abbildung Auto Doppler - AMT Abken Medizintechnik in Norderstedt bei Hamburg

MVI (Micro Vascular Imaging)
MVI verwendet einen Algorithmus für Bewegungskompensation bei Kontrast-Loops. Der Export von BMP-, JPEG-, TIFF- und AVI-Dateien ist gewährleistet. Micro Vascular Imaging verbessert die Erkennung von Gefäßauffälligkeiten und zeigt den Kontrastmittelverlauf.

EQ Elastographie-Quantifizierung
Diese Q-App bietet eine Strain-Elastographie-Analyse von Gewebedeformationen basierend auf einem Elastogramm und liefert Entscheidungsunterstützung bei Gewebesteifigkeit.

Abbildung Elastografie - AMT Abken Medizintechnik in Norderstedt bei Hamburg

ROI (Region-of-Interest-Quantifizierung)
Ermöglicht einheitlichere, zuverlässigere akustische Messungen und reduziert gleichzeitig den Aufwand bei ROI-Analysen für Kontrastbildgebung, Gewebe-Analyse und Farbdoppler.

SQ (Strain Quantifizierung)
Hierbei wird die Myokardgeschwindigkeit per Farb-Gewebedoppler gemessen. Somit lassen sich leicht Gewebeverschiebungen, Deformationsgeschwindigkeiten und der Grad der Deformation bestimmen.

Abbildung SQ - AMT Abken Medizintechnik in Norderstedt bei Hamburg

a2DQ ᴬᴵ (automatische 2D-Quantifizierung des Herzens)
Die automatische 2D-Quantifizierung des Herzens definiert basierend auf der ausgewählten anatomischen Ansicht automatisch eine Region of Interest (ROI). Die ROI kann der Anwender nach Bedarf bearbeiten. Und es berechnet die LV-Ejektionsfraktion (EF), das endsystolische Volume (ESV) und das enddiastolische Volumen (EDV). Darüber hinaus bietet die Q-App einen ausführlichen Bericht zu Flächen, Volumen und erweiterten Parametern für die systolische und diastolische LV-Funktion. Der Bericht umfasst folgende Daten: LV-Ejektionsfraktion (EF), maximale Auswurfrate (PER), maximale Füllungsrate (PRFR) und atriale Füllungsrate (AFF). TMAD (Tissue Motion Annular Displacement) ermöglicht die Visualisierung und Quantifizierung der Bewegung der atrio-ventrikulären Annulusebenen zur Beurteilung der globalen Herzfunktion in einem einfachen Arbeitsablauf. Das vereinfacht die Erstellung von Trendberichten.
Diese Q-App bietet die automatische Erkennung der Konturen des linken Ventrikels sowie schnellen Zugriff auf 2D-EF und Volumina. Zur Verfügung stehen die biplanare Scheibchenmethode nach Simpson und TMAD (Tissue Motion Annular Displacement). a2DQᴬᴵ ist das ideale Tool für jedes Echo-Labor und liefert die 2D-EF für jeden Patienten mit nur einem Klick ohne manuelle Umfahrung. TMAD bietet einen validierten Index, der mit der EF korreliert, was insbesondere bei schwer schallbaren Patienten hilfreich ist.

Abbildung Echo Erwachsen - AMT Abken Medizintechnik in Norderstedt bei Hamburg

GI 3DQ (3D-Quantifizierung des Herzens)
3D-Tools unterstützen die Anzeige und Quantifizierung von 3D-Datensätzen. Die Q-App GI 3DQ ermöglicht die Anzeige, Beschneidung und Drehung von 3D-Datensätzen sowie den Zugriff auf sämtliche Anzeige-Bedienelemente. Darüber hinaus können Messungen in 3D-Datensätzen vorgenommen werden.
Anzeige von 3D-Volumen, Aufteilen dieser in einzelne Schichten und Messung von Abständen und Flächen in 2D-MPR-Ansichten zur Ermittlung des Biplan-LV-Volumens, der Ejektionsfraktion (EF) und der LV-Muskelmasse. Bearbeitung von 2D-Ebenen für präzisere Biplan-2D-EF ohne verkürzte Ansicht.

Abbildung GI 3DQ - AMT Abken Medizintechnik in Norderstedt bei Hamburg

3DQA (Erweiterte 3D-Quantifizierung des Herzens)
Misst LV-Endokardvolumen, Schlagvolumen (SV) und 3D-Ejektionsfraktion (EF) mittels halbautomatisierter Konturerkennung in der 3D-Ansicht. Ermöglicht die Beurteilung von Zeitabläufen für 17 regionale Volumenkurven und die Bestimmung der Synchronität aller Volumensegmente oder einer anwenderdefinierbaren Gruppe
von Volumensegmenten. Halbautomatisierte Q‐App zur Messung der globalen 3D-
Ejektionsfraktion ohne geometrische Vorgaben. Liefert außerdem simultane Zeitangaben zur Beurteilung von Herzinsuffizienzen.

Abbildung 3DQA - AMT Abken Medizintechnik in Norderstedt bei Hamburg

aCMQᴬᴵ (automatische Quantifizierung der Wandbewegungen)
Definiert basierend auf der ausgewählten anatomischen Ansicht automatisch eine Region of Interest (die ROI kann vom Anwender nach Bedarf bearbeitet werden), generiert Messwerte zur globalen und regionalen Funktion und stellt diese in einer Tabelle, einer 17-Segment-Bull’s-Eye-Ansicht und in verschiedenen Kurven dar. Darüber hinaus berechnet die Q-App die LV-Ejektionsfraktion (EF), das endsystolische Volumen (ESV) und das enddiastolische Volumen (EDV).
Die Q-App basiert auf 2D-Speckle-Tracking. Sie definiert basierend auf der ausgewählten anatomischen Ansicht automatisch eine Region of Interest (ROI) und generiert Messwerte zur globalen und regionalen Myokardfunktion, die in einer Tabelle, einer 17-Segment-Bull’s-Eye-Ansicht und verschiedenen Kurven dargestellt werden. Darüber hinaus liefert sie die LV-Ejektionsfraktion (EF), das endsystolische Volumen (ESV) und das enddiastolische Volumen (EDV) und bietet die schnelle und einfache gleichzeitige Erfassung von EF und GLS für die erfassten Bilder.

Abbildung aCMQ - AMT Abken Medizintechnik in Norderstedt bei Hamburg

Fetales Echokardiographie
Software für die gewebespezifische Bildverarbeitung mit speziellen Schallköpfen für die fetale Echokardiographie.
Software zur Anzeige-Optimierung mit gewebespezifischen Bildgebungs- und Doppler-Presets für die fetale Echokardiographie
Analyse-Softwarepaket mit Bildverarbeitungsprotokoll und Bericht speziell für die fetale Echokardiographie

FHN (Fetal Heart Navigator)
Zur Beurteilung des fetalen Herzens liefert der FHN von 3 D Datensätzen ein halbautomatisiertes Programm. Die initiale Ansicht des Ductus arteriosus wird automatisch erstellt und der Anwender wird beim Erstellen der weiteren Ansichten gemäß der ISUOG Fetal Cardiac Screening Guidelines durch ein Protokoll geführt.

4D-Bildgebung
Quantitative 3D/4D-Volumenerfassung mit SonoCT, unterstützt von den Schallköpfen V6-2 und 3D9-3v. Enthält außerdem 3D Color Power Angio und 3D-Farbdoppler. Umfasst erweiterte MPR-Funktionalität (multiplanare Rekonstruktion). Ermöglicht die Erfassung von unkalibrierten Freihand-3D-Daten mit einem beliebigen Breitband-Linear- oder Breitband-Convex-Schallkopf mit Ausnahme von mechanischen 3D-Schallköpfen.

4D Abbildung PHILIPS Affiniti 70 - AMT Abken Medizintechnik in Wunstorf bei Hannover

Freihand 3D
Ermöglicht die Erfassung von unkalibrierten Freihand-3D-Daten mit einem beliebigen Breitband-Linear- oder Breitband-Convex-Schallkopf mit Ausnahme von mechanischen 3D-Schallköpfen.

TrueVue
Philips bietet mit der Option TrueVue das Angebot einer hochmodernen 3D-Bildgebung an. So lassen sich im 3D-Volumen mit einer freibeweglichen Lichtquelle faszinierende, realistisch und lebensecht anmutende 3d-Ultraschallbilder erzeugen. Die flexible Lichtquelle verbessert die präzise und genaue Bildgebung und gewährleistet so eine diagnosesichere Befundung des Föten im Mutterleib.

Abbildung TrueVue PHILIPS Affiniti 70 - Wunstorf bei Hannover

GlassVue
Wie bei der Option TrueVue hat der Anwender bei der GlassVue Option auch eine freibewegliche Lichtquelle mit der sich schon frühzeitig eine transparente Darstellung der fetalen Anatomie gegenüber anderen Ultraschallgeräten seiner Klasse darstellen lässt. Dieses 3D-Bildgebungstool lässt im Bereich Ultraschall Organe, Knochen und andere Strukturen klar und deutlich erkennen. Der Anwender hat die Möglichkeit den Grad der Transparenz sowie die Lichtquelle nach eigenem empfinden im 3D-Volumen zu steuern.

Abbildung GlassVue - AMT Abken Medizintechnik in Norderstedt bei Hamburg

aReveal
Durch die automatische Profilerkennung des Schädels lassen sich irrelevante Daten um das Gesicht des Fetus automatisch rausfiltern. Somit erhalten Sie mit dem Affiniti (Epiq Serie) anhand eines Knopfdrucks die korrigierte Gesichtsdarstellung die wiederum mit einem Knopfdruck rückgängig gemacht werden kann. aReveal unterstützt GlassVue, TrueVue und weitere Verfahren zur 3D-Volumenbildgebung.

nach Anwendung aReveal - AMT Abken Medizintechnik in Norderstedt bei Hamburg

STIC (Spatio-Temporal Image Correlation)
Das Verfahren der Bildkorrelation (Spatio-Temporal Image Correlation, STIC) in real-time präsentiert das schlagende fetale Herz in einer multiplanaren Anzeige. Dabei wird durch neueste Innovationen die räumliche Beziehung in der B- und C-Ebene aufrechterhalten. STIC ermöglicht die detailliertere Sicht der fetalen Klappen- und Wandbewegungen. Dies unterstützt die Erkennung von Fehlbildungen während der routinemäßigen Schwangerschaftsvorsorge.

Netlink DICOM
Bietet Print, Store, Storage Commitment, Modality Worklist und Structured Reporting für die Echokardiographie bei Erwachsenen und Kindern, die fetale Echokardiographie, die Gefäßdiagnostik sowie für die Geburtshilfe/Gynäkologie. Integriertes Wireless DICOM mit WEP2-Verschlüsselung. Unterstützt sichere DICOM-Übertragung. Es ermöglicht außerdem die Verwendung von DICOM Query and Retrieve (Option).

Easy-Clip (Sondenkabelmanagment-System)
Ein einzigartiges Kabelmanagement-System, das einerseits leicht gegen Kabelgewirr und Beschädigungen der Schallkopfkabel vorbeugt. Andererseits reduziert es die Belastung des Anwenders und erhöht somit den Komfort. Umfasst zwei Easy-Clips, ausreichend für zwei Schallköpfe.

Fußschalter für Philips Affiniti 50

Barcode Scanner
Das Philips 50 mit seiner hocheffizienten Performance, seinem intelligenten Design und erweiterten Funktionen ist in seiner Klasse zu Recht im High End Bereich anzusiedeln. Zusätzlich zu den leistungsstarken Standardfunktionen bietet das Ultraschallsystem eine große optionale Auswahl an Zusatzoptionen für Bildgebungs- und Workflow-Lösungen für alle medizinischen Fachbereiche.

Shared Services Pakete

Anwendungsoption Oberflächennahe Strukturen

  • Software für die gewebespezifische Bildverarbeitung mit Breitband-Linear Schallköpfen für oberflächennahe Anwendungen
  • Software zur Anzeige-Optimierung mit gewebespezifischen Bildgebungs- und Doppler-Presets für oberflächennahe Strukturen
  • Analyse-Softwarepaket mit Sonographie-Protokoll und -Bericht

Die Anwendungsoption Muskuloskelettal

Sie unterstützt den zunehmenden Einsatz von Ultraschall zur Diagnostik von Erkrankungen des Bewegungsapparates. Die für das muskuloskelettale System definierten Einstellungen der gewebespezifischen Bildverarbeitung unterstützen hochauflösende Breitband-Schallköpfe. Es stehen TSI-Einstellungen für allgemeine und für oberflächennahe Anwendungen zur Wahl.

Anwendungsoption Echokardiographie Erwachsene

  • Software für die gewebespezifische Bildverarbeitung mit speziellen Schallköpfen für die Echokardiographie bei Erwachsenen
  • Software zur Anzeige-Optimierung mit gewebespezifischen Bildgebungs- und Doppler-Presets für die Echokardiographie bei Erwachsenen
  • Analyse-Softwarepaket mit Bildverarbeitungsprotokoll und -Bericht für die Echokardiographie bei Erwachsenen

Anwendungsoption Geburtshilfe

  • Software für die gewebespezifische Bildverarbeitung mit speziellen Schallköpfen für die Geburtshilfe
  • Software zur Anzeige-Optimierung mit gewebespezifischen Bildgebungs- und Doppler-Presets für die Geburtshilfe
  • Analyse-Softwarepaket mit Bildverarbeitungsprotokollen, Berichten und Trendfunktionen für die Geburtshilfe

Anwendungsoption Gynäkologie

  • Software für die gewebespezifische Bildverarbeitung für entsprechende Breitband Convex-Schallköpfe für Ultraschallanwendungen in der Gynäkologie
  • Software zur Anzeige-Optimierung mit gewebespezifischen Bildgebungs- und Doppler-Presets für die Gynäkologie
  • Analyse-Softwarepakete umfassen Bildverarbeitungsprotokolle und Berichte für:
    • Untersuchungen der Gebärmutter
    • Untersuchungen der Eierstöcke (rechts und links)
    • Untersuchungen der Follikel (rechts und links)
    • Beckendurchblutung

Anwendungsoption Gefäße (einschließlich TCD)

  • Software für die gewebespezifische Bildverarbeitung mit speziellen Schallköpfen für die Gefäßdiagnostik
  • Software zur Anzeige-Optimierung mit gewebespezifischen Bildgebungs- und Doppler-Presets für die Gefäßdiagnostik, einschließlich TCD und Transorbital
  • Analyse-Softwarepaket mit gefäßspezifischen Protokollen und Berichten
  • Umfasst TCD
  • Software für die gewebespezifische Bildverarbeitung mit den entsprechenden Breitband-Sektor-Schallköpfen und nicht-bildgebenden Dopplerschallköpfen für transkranielle Untersuchungen
  • Analyse-Softwarepaket mit TCD-Protokoll und -Bericht sowie gewebespezifischer Bildverarbeitung

Anwendungsoption Sonographie Pädiatrie

  • Software für die gewebespezifische Bildverarbeitung mit entsprechenden Breitband Linear-, Breitband-Sektor- und Breitband-Convex-Schallköpfen für die pädiatrische Ultraschalldiagnostik
  • Software zur Anzeige-Optimierung mit gewebespezifischen Bildgebungs- und Doppler-Presets für die Pädiatrie
  • Analyse-Softwarepaket mit Sonographie-Protokoll und -Bericht und folgenden optionalen Tools:
    • Hüftwinkel
    • Quotient d:D

Anwendungsoption Oberflächennahe Strukturen

  • Software für die gewebespezifische Bildverarbeitung mit Breitband-Linear Schallköpfen für oberflächennahe Anwendungen
  • Software zur Anzeige-Optimierung mit gewebespezifischen Bildgebungs- und Doppler-Presets für oberflächennahe Strukturen
  • Analyse-Softwarepaket mit Sonographie-Protokoll und -Bericht

Anwendungsoption Muskuloskelettal:

Die Anwendungsoption Muskuloskelettal unterstützt den zunehmenden Einsatz von Ultraschall zur Diagnostik von Erkrankungen des Bewegungsapparates. Die für das muskuloskelettale System definierten Einstellungen der gewebespezifischen Bildverarbeitung unterstützen hochauflösende Breitband-Schallköpfe. Es stehen TSI-Einstellungen für allgemeine und für oberflächennahe Anwendungen zur Wahl.

Anwendungsoption Urologie

Software für die gewebespezifische Bildverarbeitung mit speziellen Schallköpfen für die urologische Ultraschalldiagnostik (z.B. Nieren, Blase, Prostata).

Behandlungsbilder

Untersuchungsbild geschallt mit dem Ultraschallgerät PHILIPS Affiniti 50 von AMT Abken Medizintechnik bei Hamburg
Ultraschallbild mit dem PHILIPS Affiniti 50.
Ultraschallbild mit dem PHILIPS Affiniti 50.

TrueVue und GlassVue

Abbildung TrueVue PHILIPS Affiniti 70 - Wunstorf bei Hannover
Abbildung TrueVue PHILIPS Affiniti 70 - Wunstorf bei Hannover
Abbildung GlassVue - AMT Abken Medizintechnik in Norderstedt bei Hamburg
Abbildung GlassVue - AMT Abken Medizintechnik in Norderstedt bei Hamburg
Abbildung TrueVue PHILIPS Affiniti 70 - Wunstorf bei Hannover
Abbildung TrueVue PHILIPS Affiniti 70 - Wunstorf bei Hannover
Abbildung TrueVue PHILIPS Affiniti 70 - Wunstorf bei Hannover
Abbildung TrueVue PHILIPS Affiniti 70 - Wunstorf bei Hannover

Bei der Entscheidung, welches die richtige Finanzierungsform ist, dürfen Sie die steuerlichen Aspekte nicht unberücksichtigt lassen. Denn nicht das auf den ersten Blick günstigste, sondern das individuell für Sie passende Modell ist entscheidend. Hier können wir Ihnen wichtige Tipps geben und Sie unterstützen.

Ein wichtiger Baustein für die Realisierung Ihres Ultraschallprojektes ist die passende Finanzierungsform bzw. Nutzungsform. Wir haben Ihnen die vier Möglichkeiten aufgeführt:

  • Kauf – der Klassiker
  • Leasing – sie zahlen nur die Nutzung
  • Miete – ideal für die kurzfristige Nutzung
  • Finanzierung – sehr flexibel um Eigentümer zu werden

Jetzt das passende Gerät finden

Jetzt eine unverbindliche Anfrage stellen

100% persönliche Beratung

Bild Arzt

Für eine professionelle Beratung bin ich Ihr kompetenter Partner.

+ 49 (0) 5031 – 962 25 0