Firmenlogo AMT Abken Medizintechnik GmbH groß von AMT Abken Medizintechnik in Norderstedt

Haben Sie Fragen zu unserem Angebot oder benötigen Sie weitere Informationen? Senden Sie uns jetzt eine E-mail und wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Kontakt.

Werbeeinwilligung

Ich willige ein, dass mich AMT Abken Medizintechnik GmbH zum Zweck der allgemeinen und auf mich zugeschnittenen Werbung für medizinische Ultraschallgeräte, Herz-Kreislauf-Diagnostik und anderen diversen Medizinprodukten sowie Vorteilsangebote (z.B. neuste Ultraschall- und Sondentechnologien, Anwendungsoptionen, Software-Update Ultraschallgerät, Fortbildung- und Anwendertrainings) der AMT Abken Medizintechnik GmbH*

kontaktieren darf.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen gegenüber der AMT Abken Medizintechnik GmbH, Werner-von-Siemens-Str. 11, 31515 Wunstorf oder per E-Mail unter keineWerbung@amt-abken.de mit sofortiger Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Dies hat zur Folge, dass Sie von der AMT Abken Medizintechnik GmbH über den jeweiligen Kommunikationsweg nicht mehr zu Werbezwecken kontaktiert werden.

* AMT Abken Medizintechnik GmbH, Werner-von-Siemens-Str. 11, 31515 Wunstorf

Mo - Do 08:00 - 18:00 (Fr bis 15.00 Uhr)

Samstag and Sonntag - GESCHLOSSEN

+ 49 (0) 5031 - 962 25 0

info@amt-abken.de

Werner-von-Siemens-Str. 11

31515 Wunstorf

Ultraschallgeräte – Modelle führender Hersteller finden

Ultraschallgeräte – Modelle führender Hersteller finden

Um stets auf dem neuesten Stand der Technik zu sein, benötigt der Mediziner im Durchschnitt alle fünf Jahre ein neues Ultraschallgerät. Dafür steht ihm eine große Anzahl verschiedener Modelle zur Verfügung. Finden Sie jetzt das richtige Modell mithilfe unseres Ultraschallfinders!

Mit wenigen Fragen und wenigen Klicks ganz einfach das passende Gerät aus dem Produkt-Portfolio der führenden Hersteller ermitteln. Sie erhalten im Anschluss ein passendes Angebot für Ihre gewünschten Bedürfnisse! Der Ultraschallfinder ist natürlich kostenlos und unverbindlich – Sie können also ganz in Ruhe die verschiedenen Geräte vergleichen!

Ultraschallgeräte für Ihre Praxis

Jetzt kostenlos & unverbindlich passende Angebote
der führenden Hersteller vergleichen und bis zu 30% sparen!

Welches Gerät kommt derzeit bei Ihnen zum Einsatz? Wenn Sie kein Gerät besitzen, klicken Sie auf "Weiter"!

Wohin dürfen wir die Angebote schicken?

Bitte fülle Sie die Felder aus, damit wir Ihnen Ihr Hersteller-Vergleichs-Angebot unverbindlich zusenden können. Ihre Daten sind sicher und werden nur für diese Anfrage verwendet. Sie tragen sich damit in KEINE NEWSLETTER o.ä. ein!

Welches Gerät kommt derzeit bei Ihnen zum Einsatz? Wenn Sie kein Gerät besitzen, klicken Sie auf "Weiter"!

Wohin dürfen wir die Angebote schicken?

Bitte fülle Sie die Felder aus, damit wir Ihnen Ihr Hersteller-Vergleichs-Angebot unverbindlich zusenden können. Ihre Daten sind sicher und werden nur für diese Anfrage verwendet. Sie tragen sich damit in KEINE NEWSLETTER o.ä. ein!

samsung-logo
siemens-healthineers-logo-1
philips-logo
ge-healthcare
Die Vorteile von Ultraschallgeräten

Die Vorteile von Ultraschallgeräten

Ultraschallgeräte werden für Untersuchungen genutzt, die man Sonographie nennt. Sie arbeiten auf der Basis von Ultraschall. Dies sind Schallwellen, die für das menschliche Ohr nicht wahrnehmbar sind: Sie breiten sich auf einer sehr hohen Frequenz aus. Der von Geweben und Gefäßen reflektierte Ultraschall wird von einem speziellen Gerät aufgezeichnet und in ein digitales Bild umgewandelt. Bei Ultraschallgeräten zur medizinischen Diagnostik sendet eine Sonde (Schallkopf) den Ultraschall durch die Haut zu den Organen und Geweben. Die zurückgeschickten Schwingungen treffen in Echtzeit beim Empfänger ein. Diese zeitliche Differenz wird umgerechnet, sodass sich ein zweidimensionales, 3D oder sogar 4D-Bild ergibt. Dank der modernen Ultraschalltechnik ist der Mediziner heute imstande, Form, Größe und Aufbau von Organen genau zu bestimmen. Mögliche krankhafte Veränderungen lassen sich damit frühzeitig erkennen. Spezielle Ultraschallimpulse ermöglichen sogar die Umsetzung der Strömungsgeschwindigkeit des Blutes innerhalb der Arterien in präzise Bilder.

Die Sonographie ist ungefährlich, weil weder Strahlung noch Kontrastmittel zum Einsatz kommen. Sie ermöglicht eine präzise Diagnostik und eine schnelle und kostensparende Erstellung und Überprüfung medizinischer Befunde. Sogar in ihrer Funktion stark beeinträchtigte Organe lassen sich mit Ultraschallgeräten detailliert untersuchen. Die Medizinprodukte können außerdem unproblematisch an einen anderen Ort gebracht werden und sind sogar als mobile diagnostische Systeme erhältlich. Letztere kommen sogar am häuslichen Patientenbett zum Einsatz. Dank der präzisen Darstellung auf dem Gerätemonitor kann der Mediziner seinem Patienten sofort die geeignete Therapie zukommen oder ihn im Notfall schnellstmöglich operieren lassen. Die Beobachtung des Krankheitsverlaufs hilft darüber hinaus, nicht notwendige Operationen zu vermeiden. Wie eine kürzlich veröffentlichte medizinische Studie ergab, ist der Ultraschall auf Intensivstationen unverzichtbar: Bei etwa einem Drittel der teilnehmenden Intensivpatienten konnte man damit bisher nicht festgestellte Veränderungen erkennen. Jeder dritte Kranke erhielt daraufhin eine besser geeignete Behandlung. Das Allround-Verfahren kann bei vier von fünf Patienten weitere Untersuchungen ersetzen.

Die schmerzfreie und zur Verlaufskontrolle beliebig oft wiederholbare Diagnostik hat verglichen mit anderen Methoden ein breiteres Anwendungsspektrum. Dazu gehört außer diversen Erkrankungen auch die Schwangerschaftsvorsorge. Für Gefäßmediziner ist der Ultraschall sogar die primäre vaskuläre Bildgebung vor dem Einsatz von CT und MRT. Außerdem unterstützen Ultraschallgeräte den Gefäßchirurgen bei operativen Eingriffen. Im B-Mode-Verfahren wird so das Untersuchungsgebiet als 2D-Bildanimation in Echtzeit am Ultraschallgerät angezeigt. Das M-Mode-Verfahren wird zur Wiedergabe von Bewegungsabläufen wie der Herzklappenfunktion genutzt. Die Dopplersonographie liefert 3D-Bilder und in Kombination mit dem 3D-Verfahren eine dynamische 4D-Funktionsdiagnostik (Echtzeituntersuchungen bei Ungeborenen).

Womit heben sich die neuesten Modelle ab?

Womit heben sich die neuesten Modelle ab?

Neuere Ultraschallgeräte arbeiten noch präziser und schneller und sind generell leistungsfähiger als ältere Modelle. Sie liefern eine größere Anzahl von Aufnahmen pro Sekunde. Ihre Prozessoren haben eine bessere Rechenleistung. Dadurch lassen sich ausgesandte Schallwellen und Umgebungsrauschen klarer voneinander abgrenzen. Das Ergebnis sind hochauflösende Bilder. Brustkrebs und Arteriosklerose der Halsschlagader lassen sich besser erkennen (Schlaganfallprophylaxe). Neueste mobile Ultraschallgeräte sind sogar noch handlicher. Man kann außerdem eine Tendenz zu kleineren Geräten mit größeren Flachbildmonitoren feststellen, die mit mehreren Schallköpfen funktionieren. Bei den aktuellen 3D-Geräten zur Brustuntersuchung muss der Schallkopf nicht mehr manuell bewegt werden: Das Bild wird automatisch erzeugt, während die Patientin auf dem Bauch liegt. 3D-4D-Geräte mit einem besonderen Schallkopf bieten in jeder Schwangerschaftsphase hochauflösende plastische Bilder, bei denen der Lichteinfallswinkel beliebig verändert werden kann.

Außerdem können Geräte der neuesten Generation sogar Tumore im Gewebe sichtbar machen. Dies wird mithilfe der innovativen Scherwellen-Elastographie (SWE) möglich: Da Tumore normalerweise fester als gesundes Gewebe sind, verformen sie die vom Schallkopf ausgesandten Scherwellen. Diese physikalische Veränderung wird mithilfe eines speziellen mathematischen Algorithmus in digitale Werte umgerechnet, die dann in Echtzeit als Bild auf dem Gerätemonitor ausgegeben werden. Statt der bei normalen Ultraschallgeräten hergestellten 50 Bilder pro Sekunde schafft die neue Technologie 10.000 Aufnahmen in derselben Zeit. Das liegt daran, dass der Ultraschall nicht zeilenweise, sondern großflächig abgeschickt wird. Die unzähligen Rechenoperationen werden von mehreren Dutzend Videokarten gleichzeitig abgearbeitet und in Bilder umgesetzt. Der Mediziner erkennt sofort, wie elastisch oder fest das untersuchte Gewebe ist. Gutartige und bösartige Tumore lassen sich exakt voneinander abgrenzen. Das innovative diagnostische Verfahren lässt sich nicht nur auf größeren oder direkt unter der Haut befindlichen krankhaften Gewebeveränderungen anwenden.

Worauf sollte man beim Kauf eines Ultraschallgeräts achten?

Worauf sollte man beim Kauf eines Ultraschallgeräts achten?

Möchten Sie eines der modernen Ultraschallgeräte kaufen, haben Sie eine große Anzahl von Produkten verschiedener Hersteller zur Auswahl. Daher ist es vorab wichtig zu klären, für welche Umgebungen (Praxis, Klinik) und medizinische Anwendungen das Produkt geeignet sein soll. Sind Sie Allgemeinmediziner oder Internist, kommt für Ihre Praxis beispielsweise ein Standardgerät hoher Qualität infrage. Manche Hersteller bieten für diesen Einsatzbereich sogar bei Bedarf nachrüstbare Standardmodelle an. Diese können dann beispielsweise für die Echokardiografie eingesetzt werden. Herkömmliche Geräte für Sonographien sind mit einer Konvexsonde und meist noch einer Linearsonde ausgestattet. Die multifrequenten Sonden ermöglichen verschiedene Bildauflösungen unterschiedlicher Tiefe. Außerdem verfügen Produkte guter Qualität über eine CE-Kennzeichnung. Für Ärzte, die Hausbesuche machen, sind mobile Geräte optimal. Diese haben in puncto Bildgebung eine ähnlich gute Qualität wie standortgebundene Modelle.

Mediziner, die sich ein neues Sonographiegerät anschaffen möchten, wählen am besten ein Produkt, das nicht nur auf dem derzeitigen technischen Stand, sondern auch für ihre Fachrichtung geeignet ist. Manche der Geräte lassen sich für die allgemeine Bildgebung und für die Spezialdiagnostik von Leber, Gefäßen, weiblicher Brust und Herz gleichermaßen nutzen. Für den Einsatz in der Notfall- und Intensivmedizin und der Schmerztherapie gibt es besondere Ultraschallgeräte. Damit Sie mehrere Geräte gleichzeitig vergleichen können, bietet AMT Abken in seinen Ausstellungsräumen eine Vielzahl verschiedenster Ultraschallgeräte zum Test an. Weitere Kriterien, die beim Kauf berücksichtigt werden sollten, sind:

  • Patientenalter (Erwachsene, Kinder)
  • Einsatzhäufigkeit (ergonomische Gestaltung!)
  • Art der Technologie (B-Mode, M-Mode, 3D, 4D)
  • Bildgröße und Auflösung
  • Flexibilität des Monitors
  • Qualität der Verarbeitung
  • Sondenart, Eindringtiefe und Größe
  • Funktionalität (Standardanalyse oder anwendungsspezifisch)
  • Einstellungen (Vergrößerung, Sequenz Loop, für spezielle Anwendungen)
  • Geräteanschlüsse
  • Dokumentationsmöglichkeiten
  • vertragliche Serviceleistungen (Ersatzgerät)
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.