Ultraschallgeräte

Ihr unabhängiger Service-Partner
für alle führenden Hersteller

Samsung-Ultraschall
Siemens-Ultraschall
Philips-Ultraschall
GE-Ultraschall
Schiller-Diagnostik

Wir bieten Ihnen die besten Ultraschallgeräte

Sie möchten Ultraschallgeräte erwerben? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir bieten Ihnen kompetente Beratung beim Kauf, der Finanzierung, der Wartung sowie Service und unterstützten Sie auch danach mit umfangreichen Dienstleistungen. Bei uns finden Sie Ultraschallgeräte der Weltmarktführer im direkten Vergleich exklusiv für alle medizinischen Anwendungsbereiche. Wir sind einer der wenigen Händler in Europa, die beim Kauf eines Neugerätes Ihnen gleich drei führende, namenhafte Hersteller unter einem Dach präsentieren können:

Ultraschallgeräte von den Herstellern Philips, Samsung und Siemens

Entdecken Sie unsere Vielfalt im Bereich Ultraschallgeräte

Ultraschallgeräte finden eine breite Anwendung in der modernen medizinischen Diagnostik. Für alle Andwendungsbereiche in der Medizin haben wir die neusten Ultraschallgeräte für Sie. Wir sind einer der wenigen Händler in Europa , die beim Kauf eines Neugerätes Ihnen gleich drei führende, namenhafte Hersteller unter einem Dach anbieten können. Egal, ob Sie Sonogeräte mit passenden Ultraschallsonden für Allgemeinmedizin, Innere Medizin, Kardiologie oder Gynäkologie, Herzkreislaufdiagnostik, Untersuchungsstühle oder Praxismobiliar suchen, wir beraten Sie umfassend und finden das passende Gerät und die passende Lösung für Sie.
Frei nach unserer Philosophie „Ihr Erfolg ist unser Antrieb“ erhalten Sie bei uns „Alles aus einer Hand!“

design-ohne-titel

Mobile Ultraschallgeräte

Blogeintrag tragbares Ultraschallgerät - AMT Abken Medizintechnik in Norderstedt bei Hamburg
design-ohne-titel

Dopplersonographie

farbsysteme-c1
design-ohne-titel

4D-Ultraschallgeräte

4d-ultraschallsysteme-c1
design-ohne-titel

Gebrauchte Geräte

Bildschirmfoto 2020-03-19 um 14.55.25

Passgenaue Lösungen für jedes Budget

AMT Abken Midizintechnik bietet Ihnen herstellerunabhängig und abstimmt auf Ihre Anforderungen innovative Lösungen in verschiedenen Bereichen. Wir bieten Ihnen verschiedenste Angebotsvarianten.

  • Neu-Geräte abgestimmt auf Ihre Anforderungen.
  • generalüberholte Refurbished-Systeme.
  • tragbare Systeme für mobile Anwendungen.

Erfahren Sie hier mehr über die verschiedenen Hersteller, die diagnotische Sicherheit, die verschiedenen Leistungsmerkmale und vieles mehr. Klicken Sie dazu einfach auf eines der gewünschten Systeme!

Jetzt unverbindlich und kostenfrei
Ihr persönliches Vergleichsangebot anfordern!

Genau das richtige Produkt für Ihren Bedarf

Sie planen die Anschaffung eines Ultraschallgeräts und wünschen Hilfe bei der Auswahl? Testen Sie jetzt den AMT-Gerätefinder! Dieser ermittelt mit wenigen Klicks das für Ihren Anwendungszweck passende Ultraschallgerät aus einer Auswahl verschiedener Hersteller.

  • einfacher Fragenkatalog zu Ihren gewünschten Anforderungen an das Gerät
  • Auswertung Ihrer Angaben durch unser System
  • Auswertung eines passenden Gerätes aus dem Produkt-Portfolio der führenden Hersteller

Erhalten Sie passende Angebote für Ihre individuellen Bedürfnisse und vergleichen Sie diese kostenlos, unverbindlich und unabhängig. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne als Ansprechpartner zur Verfügung!

Jetzt direkt online unverbindlich passende Angebote
der führenden Hersteller vergleich und bis zu 30% sparen!

Medizinisches Ultraschallgerät – Was Sie wissen müssen

Beim medizinischen Ultraschall handelt es sich um ein bildgebendes Verfahren in Echtzeit. Benutzt wird es in der Medizin und Tiermedizin. Dieses Verfahren wird vorrangig verwendet, um organisches Gewebe zu untersuchen. Synonyme zu diesem Verfahren sind Sonographie (Sonografie), Echografie und Ultraschall. Daneben gibt es noch Ultraschallreiniger und Ultraschallreinigungsgeräte, die zur schonenden Reinigung von medizinischen Instrumenten verwendet werden.
1. Medizinisches Ultraschallgerät – Wozu wird Sonographie gebraucht?
Technische Funktionsweise

Bei einem Ultraschallgerät wird das Puls-Echo-Verfahren angewandt. Dabei wird aus dem Schallkopf ein Ultraschall-Schallimpuls in das zu untersuchende Gewebe ausgesandt. Je nach Beschaffenheit des Gewebes wird der Ultraschall unterschiedlich stark reflektiert. Im Schallkopf werden die Echos empfangen.

Das Ultraschallsystem interpretiert diese Echos und visualisiert die Informationen auf einem Monitor. Unterstützt durch Software kann der Untersuchende die Diagnose auf diese Informationen stützen.

Die Frequenz des Ultraschalls beeinflusst dabei die Eindringtiefe des Schalls und den Detailgrad der dargestellten Objekte:

Hohe Frequenzen dringen weniger tief ein, resultieren aber in einem höheren Darstellungsgrad
Niedrige Frequenzen dringen tiefer ein, resultieren aber in einem niedrigeren Darstellungsgrad

Logo Weiterbildungsinstitut für Medizinberufe
Samsung ist Finalist beim international Design excellence Award 2017
Die Verleihung des iF Design Award 2017
isologo

Häufig gestellte Fragen

Was sind die Vorteile von Ultraschallgeräten?

Ultraschallgeräte werden für Untersuchungen genutzt, die man Sonographie nennt. Sie arbeiten auf der Basis von Ultraschall. Dies sind Schallwellen, die für das menschliche Ohr nicht wahrnehmbar sind: Sie breiten sich auf einer sehr hohen Frequenz aus. Der von Geweben und Gefäßen reflektierte Ultraschall wird von einem speziellen Gerät aufgezeichnet und in ein digitales Bild umgewandelt. Bei Ultraschallgeräten zur medizinischen Diagnostik sendet eine Sonde (Schallkopf) den Ultraschall durch die Haut zu den Organen und Geweben. Die zurückgeschickten Schwingungen treffen in Echtzeit beim Empfänger ein. Diese zeitliche Differenz wird umgerechnet, sodass sich ein zweidimensionales, 3D oder sogar 4D-Bild ergibt. Dank der modernen Ultraschalltechnik ist der Mediziner heute imstande, Form, Größe und Aufbau von Organen genau zu bestimmen. Mögliche krankhafte Veränderungen lassen sich damit frühzeitig erkennen. Spezielle Ultraschallimpulse ermöglichen sogar die Umsetzung der Strömungsgeschwindigkeit des Blutes innerhalb der Arterien in präzise Bilder.

Die Sonographie ist ungefährlich, weil weder Strahlung noch Kontrastmittel zum Einsatz kommen. Sie ermöglicht eine präzise Diagnostik und eine schnelle und kostensparende Erstellung und Überprüfung medizinischer Befunde. Sogar in ihrer Funktion stark beeinträchtigte Organe lassen sich mit Ultraschallgeräten detailliert untersuchen. Die Medizinprodukte können außerdem unproblematisch an einen anderen Ort gebracht werden und sind sogar als mobile diagnostische Systeme erhältlich. Letztere kommen sogar am häuslichen Patientenbett zum Einsatz. Dank der präzisen Darstellung auf dem Gerätemonitor kann der Mediziner seinem Patienten sofort die geeignete Therapie zukommen oder ihn im Notfall schnellstmöglich operieren lassen. Die Beobachtung des Krankheitsverlaufs hilft darüber hinaus, nicht notwendige Operationen zu vermeiden. Wie eine kürzlich veröffentlichte medizinische Studie ergab, ist der Ultraschall auf Intensivstationen unverzichtbar: Bei etwa einem Drittel der teilnehmenden Intensivpatienten konnte man damit bisher nicht festgestellte Veränderungen erkennen. Jeder dritte Kranke erhielt daraufhin eine besser geeignete Behandlung. Das Allround-Verfahren kann bei vier von fünf Patienten weitere Untersuchungen ersetzen.

Die schmerzfreie und zur Verlaufskontrolle beliebig oft wiederholbare Diagnostik hat verglichen mit anderen Methoden ein breiteres Anwendungsspektrum. Dazu gehört außer diversen Erkrankungen auch die Schwangerschaftsvorsorge. Für Gefäßmediziner ist der Ultraschall sogar die primäre vaskuläre Bildgebung vor dem Einsatz von CT und MRT. Außerdem unterstützen Ultraschallgeräte den Gefäßchirurgen bei operativen Eingriffen. Im B-Mode-Verfahren wird so das Untersuchungsgebiet als 2D-Bildanimation in Echtzeit am Ultraschallgerät angezeigt. Das M-Mode-Verfahren wird zur Wiedergabe von Bewegungsabläufen wie der Herzklappenfunktion genutzt. Die Dopplersonographie liefert 3D-Bilder und in Kombination mit dem 3D-Verfahren eine dynamische 4D-Funktionsdiagnostik (Echtzeituntersuchungen bei Ungeborenen).

Womit heben sich die neusten Modelle ab?

Neuere Ultraschallgeräte arbeiten noch präziser und schneller und sind generell leistungsfähiger als ältere Modelle. Sie liefern eine größere Anzahl von Aufnahmen pro Sekunde. Ihre Prozessoren haben eine bessere Rechenleistung. Dadurch lassen sich ausgesandte Schallwellen und Umgebungsrauschen klarer voneinander abgrenzen. Das Ergebnis sind hochauflösende Bilder. Brustkrebs und Arteriosklerose der Halsschlagader lassen sich besser erkennen (Schlaganfallprophylaxe). Neueste mobile Ultraschallgeräte sind sogar noch handlicher. Man kann außerdem eine Tendenz zu kleineren Geräten mit größeren Flachbildmonitoren feststellen, die mit mehreren Schallköpfen funktionieren. Bei den aktuellen 3D-Geräten zur Brustuntersuchung muss der Schallkopf nicht mehr manuell bewegt werden: Das Bild wird automatisch erzeugt, während die Patientin auf dem Bauch liegt. 3D-4D-Geräte mit einem besonderen Schallkopf bieten in jeder Schwangerschaftsphase hochauflösende plastische Bilder, bei denen der Lichteinfallswinkel beliebig verändert werden kann.

Außerdem können Geräte der neuesten Generation sogar Tumore im Gewebe sichtbar machen. Dies wird mithilfe der innovativen Scherwellen-Elastographie (SWE) möglich: Da Tumore normalerweise fester als gesundes Gewebe sind, verformen sie die vom Schallkopf ausgesandten Scherwellen. Diese physikalische Veränderung wird mithilfe eines speziellen mathematischen Algorithmus in digitale Werte umgerechnet, die dann in Echtzeit als Bild auf dem Gerätemonitor ausgegeben werden. Statt der bei normalen Ultraschallgeräten hergestellten 50 Bilder pro Sekunde schafft die neue Technologie 10.000 Aufnahmen in derselben Zeit. Das liegt daran, dass der Ultraschall nicht zeilenweise, sondern großflächig abgeschickt wird. Die unzähligen Rechenoperationen werden von mehreren Dutzend Videokarten gleichzeitig abgearbeitet und in Bilder umgesetzt. Der Mediziner erkennt sofort, wie elastisch oder fest das untersuchte Gewebe ist. Gutartige und bösartige Tumore lassen sich exakt voneinander abgrenzen. Das innovative diagnostische Verfahren lässt sich nicht nur auf größeren oder direkt unter der Haut befindlichen krankhaften Gewebeveränderungen anwenden.

Worauf sollte man bei Kauf eienes Ultraschallgeräts achten?

Möchten Sie eines der modernen Ultraschallgeräte kaufen, haben Sie eine große Anzahl von Produkten verschiedener Hersteller zur Auswahl. Daher ist es vorab wichtig zu klären, für welche Umgebungen (Praxis, Klinik) und medizinische Anwendungen das Produkt geeignet sein soll. Sind Sie Allgemeinmediziner oder Internist, kommt für Ihre Praxis beispielsweise ein Standardgerät hoher Qualität infrage. Manche Hersteller bieten für diesen Einsatzbereich sogar bei Bedarf nachrüstbare Standardmodelle an. Diese können dann beispielsweise für die Echokardiografie eingesetzt werden. Herkömmliche Geräte für Sonographien sind mit einer Konvexsonde und meist noch einer Linearsonde ausgestattet. Die multifrequenten Sonden ermöglichen verschiedene Bildauflösungen unterschiedlicher Tiefe. Außerdem verfügen Produkte guter Qualität über eine CE-Kennzeichnung. Für Ärzte, die Hausbesuche machen, sind mobile Geräte optimal. Diese haben in puncto Bildgebung eine ähnlich gute Qualität wie standortgebundene Modelle.

Mediziner, die sich ein neues Sonographiegerät anschaffen möchten, wählen am besten ein Produkt, das nicht nur auf dem derzeitigen technischen Stand, sondern auch für ihre Fachrichtung geeignet ist. Manche der Geräte lassen sich für die allgemeine Bildgebung und für die Spezialdiagnostik von Leber, Gefäßen, weiblicher Brust und Herz gleichermaßen nutzen. Für den Einsatz in der Notfall- und Intensivmedizin und der Schmerztherapie gibt es besondere Ultraschallgeräte. Damit Sie mehrere Geräte gleichzeitig vergleichen können, bietet AMT Abken in seinen Ausstellungsräumen eine Vielzahl verschiedenster Ultraschallgeräte zum Test an. Weitere Kriterien, die beim Kauf berücksichtigt werden sollten, sind:

  • Patientenalter (Erwachsene, Kinder)
  • Einsatzhäufigkeit (ergonomische Gestaltung!)
  • Art der Technologie (B-Mode, M-Mode, 3D, 4D)
  • Bildgröße und Auflösung
  • Flexibilität des Monitors
  • Qualität der Verarbeitung
  • Sondenart, Eindringtiefe und Größe
  • Funktionalität (Standardanalyse oder anwendungsspezifisch)
  • Einstellungen (Vergrößerung, Sequenz Loop, für spezielle Anwendungen)
  • Geräteanschlüsse
  • Dokumentationsmöglichkeiten
  • vertragliche Serviceleistungen (Ersatzgerät)

Welche Hersteller von Ultraschallgeräten gibt es?

Alpinion

Das Unternehmen Alpinion bietet unter der Produktreihe „E-CUBE“ ein breites Angebot an hochwertigen Ultraschallgeräten an. Großformatige Full HD Monitore, WLAN Anbindung und Touchscreenbedinung werden bei den Premiumgeräten angeboten.

Aber auch kompakte Systeme hat der Hersteller im Angebot. Ultraschalls im Laptopformat eignen sich vor allem zur Notfallmedizin.

Canon Medical

Die Medizinsparte von Toshiba wurde durch die Canon Group übernommen. Seitdem werden ehemalige Toshiba-Geräte unter der Firma Canon Group angeboten.

Canon Medical Systems bietet unter den Gerätereihen „Aplio“ (Premium) und „Xario“ (preiswerte Modelle) Ultraschallsysteme an, die ein weites Anwendungsspektrum abdecken.

Für den mobilen Einsatz bietet Canon die Apparate der Reihe „Viamo“.

Carestream

Die Ultraschallsysteme des Unternehmens Carestream stechen hervor durch ihre angenehme Bedienung. Diese ist zu 100 % über eine Touch-Schnittstelle möglich und lässt sie sich an die Bedürfnisse des Anwenders anpassen.

Chison

Die Firma Chison bietet ein breites Spektrum an Ultraschallgeräten. Sowohl rollbare, als auch tragbare im Laptopformat. Neben dem humanmedizinischen Bereich, ist Chison auch in der Veteriärmedizin präsent.

Esaote

Esaote bietet mit seinen Modellen der Reihe „MyLab“ Apparate für den Allround-Bereich an.

Aber auch kardiovaskuläre Diagnose und Frauenheilkunde werden abgedeckt.
Neben dem Angebot an Ultraschallgeräten bietet das Unternehmen auch Software an, die den Nutzer bei Diagnose und Datenarchivierung unterstützt.

eZono

Die Ultraschallgeräte von eZono stechen durch ihr eingebautes Schulungsprogramm hervor. Es bietet dem Anwender die Möglichkeit, sich durch Lernmaterial informieren zu lassen.

GE Healthcare

General Electric ist ein weltweit agierendes Elektronikunternehmen mit Sitz in den USA. Deren Tochter GE Healthcare umfasst die medizinischen Dienstleistungen des Konzerns.
Im Bereich des Ultraschalls sind folgende Modellreihen erwähnenswert:

  • Vivid (kardiovaskuläre Untersuchungen)
  • LOGIQ (allgemeine Bildgebung)
  • Voluson (Gynäkologie)
  • Vscan (kompakter Ultraschall)
  • LOGIQ (mobiles Ultraschallgerät für Notfallmedizin)

Im Bereich Software bietet GE Lösungen an, die die Diagnose unterstützen.

Hitachi

Hitachi bietet drei Baureihen an, die ein weites Spektrum an Untersuchungsmöglichkeiten abdecken.

  • ARIETTA (bietet Apparate mit automatischer Fokussierung des Bildes, aber auch mobile Ultraschalls)
  • HI VISION (bietet Flexibilität und umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten)
  • ProSound (Ultraschallgeräte verschiedener Größen und Funktionsumfänge)

Kalamed

Kalamed bietet universell einsetzbare Ultraschallgeräte. Tragbare Systeme sind ebenso Teil ihres Portfolio, wie rollbare Designs.

Konica Minolata

Das Unternehmen bietet ein tragbares Ultraschallsystem an. Dieses besticht durch die universelle Einsetzbarkeit und seine einfache Handhabung. Es ist aber gerade durch das mobile und kompakte Design für den Einsatz außerhalb von ärztlichen Einrichtungen prädestiniert.

Mindray

Mindray bietet eine breite Auswahl an Ultraschallgeräten an. Die Modelle der Reihe „DC“ bestechen durch ihre Farb-Doppler Eigenschaft. Die Reihe „M“ ist für den mobilen Einsatz designet.

Philips Healthcare

Philips bietet in seiner Healthcare Sparte Produkte (Reihen EPIQ und Affiniti) für Diagnostik, interventionelle Verfahren und für den Point-of-Care an. Ergänzt wird das Angebot durch Software, welche die Diagnostik unterstützen.

Zeiteffiziente Verwendung der Ultraschall-Geräte ist eines der beworbenen Merkmale.

Samsung

Die Tochterfirma Samsung Medison wurde 1985 gegründet, als eigenständiges Unternehmen. Mittlerweile ist es Teil des Samsung Konzerns.

Erwähnenswerte Modelle sind:

  • RS85 (Radiologie)
  • WS80A Elite (Geburtshilfe / Gynäkologie)
  • HS70A Prime (Kardiologie, Radiologie, Innere Medizin und Geburtshilfe / Gynäkologie)

Siemens

Bereits 1953 war Siemens das erste Unternehmen, welches Ultraschall-Geräte zur Echokardiografy verwendete.

Siemens Healthcare bietet unter der Bezeichnung „ACUSON“ qualitativ und technisch hochwertige Ultraschallgeräte an. Die Reihe „ACUSON S“ beinhaltet Premium Modelle aus Siemens Ultraschall-Portfolio.

Diese sind geeignet für Kardiologie, Innere Medizin, Frauenheilkunde, Gynäkologie und Geburtshilfe.
Ergänzt wird das Portfolio durch hoch entwickelte Bildgebungstechnologien.

Medizinisches Ultraschallgerät – Wie wichtig ist die Bildgebung und Bildqualität?

Bildgebung

Der Oberbegriff Bildgebung (auch Bildgebendes Verfahren oder Bildgebende Diagnostik) fasst verschiedene Untersuchungsmethoden zusammen, die visuelle Daten von Organen und Strukturen von Patienten liefern.

Zu diesen Verfahren gehört auch der Ultraschall.

Bildqualität

Entscheidend bei der Diagnostik mittels bildgebender Verfahren ist die Qualität des dargestellten Bildes. Je höher die Auflösung und je kontrastreicher die Darstellung, desto einfacher kann der Untersuchende (krankheitsbedingte) Veränderungen im Körper des Patienten entdecken.
Die Bildqualität ist somit das zentrale Qualitätsmerkmal eines Ultraschallgeräts.

Einflussfaktoren der Bildqualität sind:

  • Frequenz des Ultraschalls: Je höher die Frequenz, desto detaillierter die Abtastung
  • Qualität des Monitors: Je höher die Auflösung (Mindestens Full HD), desto detailreicher die Darstellung
  • Qualität des Schallkopfs

Neben diesen Aspekten spielt die Leistungsfähigkeit der eingesetzten Software eine große Rolle. Moderne Programme unterstützen den Untersuchenden bei der Diagnose durch intelligente Algorithmen.

Nicht zu vergessen ist, dass die Erfahrung des Untersuchenden ein entscheidender Faktor für eine korrekte Diagnose ist. Dabei spielt sowohl die allgemeine Erfahrung mit Ultraschalluntersuchungen eine Rolle, als auch mit dem Ultraschall-Gerät.

Was kosten Kauf, Zubehör, Wartung und Reparatur von Ultraschallgeräten?

Kauf

Die Preisspanne von Ultraschallgeräten ist breit und der Kaufpreis unterliegt verschiedenen Einflußfaktoren:

  • Funktionsumfang des Geräts
  • Kompaktheit (mobil versus stationär)
  • Zustand (neu versus gebraucht)

Wichtig ist es zunächst zu ermitteln, wie das Gerät in der täglichen Praxis eingesetzt werden soll. Der Anwendungsfall bestimmt auch die Art des Schallkopfs, der zum Einsatz kommen soll. Eine ausführliche Einweisung in das Gerät und eine darauß folgende sichere Bedienung sind eine wichtige Voraussetzung, um hochertige Diagnosen stellen zu können.

Der Preis für einfache Modelle beginnt bei ungefähr 12.000 Euro. Diese Ultraschall-Geräte haben meist keine fortgeschrittenen Funktionen, wie etwa 3D/4D Darstellung und nur einen reduzierten Funktionsumfang.

Premium-Geräte stoßen dabei in den Bereich von 70.000 – 100.000 Euro vor.

Das Budget, welches zum Erwerb zur Verfügung steht, schränkt meist die Auswahl ein. Eine Finanzierung ist eine gute Möglichkeit die Kosten auf einen längeren Zeitraum aufzuteilen und somit die Investitionsbelastung zu reduzieren.

Zubehör

Das kostspieligste Zubehör für ein Ultraschallgerät ist der Schallkopf. Die Art des Schallkopfs ist von dem geplanten Verwendungszweck des Ultraschalls abhängig. Darum kann man Typen untereinander preislich nicht sinnvoll vergleichen. Nur innerhalb eines Schallkopftyps sind Preisvergleiche aussagekräftig.

Spezialsonden sind teurer als Schallköpfe für den Bereich der Allgemeinmedizin.

Auch die verbaute Technik (zum Beispiel 4D) bestimmt den Preis maßgeblich.
Einfache Sektorschallköpfe beginnen bei etwa 3000 Euro. Spezialsonden wie TEE Herzsonden, liegen bei etwa 35.000 Euro.

Wartung

Die gesetzlich vorgeschriebene Wartung beschränkt sich auf die elektrische Sicherheit. Damit soll sichergestellt werden, dass Patienten keinem Risiko ausgesetzt werden, welches durch ein mangelhaftes Ultraschall-Gerät bestehen könnte.

Der Verschleiß wird bei dieser Prüfung allerdings nicht geprüft.

Darum ist eine regelmäßige Wartung, über die gesetzlichen Vorgaben hinaus, notwendig. Das stellt die Funktionstüchtigkeit und Leistungsfähigkeit des Systems über einen langen Zeitraum sicher.

Allgemeingültige Preise für eine Wartung zu nennen ist wenig sinnvoll, da es vom Gerätetyp und dem vorgefundenen Verschleiß abhängt.

Gute Händler bieten Service-Verträge an. Diese ermöglichen es Ihnen, die Kosten für Wartung leichter zu kalkulieren.

Reparatur

Herstellerbedingte Defekte eines Gerätes werden während der Garantiezeit vom Hersteller oder Händler kostenfrei beseitigt. Ist die Garantie abgelaufen oder handelt es sich um einen Schaden, der nicht in der Verantwortung des Herstellers liegt, dann muss der Eigentümer die Kosten selbst tragen.

Wie hoch die Reparaturkosten sind, hängt von der Art des Schadens ab, darum können keine pauschalen Angaben gemacht werden. Ein kleiner Defekt, wie eine kaputte Rolle bei einem rollbaren Sonographiegerät, wird mit wenigen Euro zu Buche schlagen.

Eine defekte Elektronik oder ein physischer Schaden durch Gewalteinwirkung von außen kann durchaus einem Totalschaden gleichkommen. In dem Fall wären die Kosten einer Neuanschaffung die sinnvollere Wahl.

Lassen Sie sich bei einem Schaden auf jeden Fall einen Kostenvoranschlag machen. Ein erfahrener Händler kann Ihnen nach einer ersten Einschätzung, Empfehlungen zum weiteren Vorgehen geben.

Medizinisches Ultraschallgerät – Die wichtigsten Qualitätsmerkmale bei der Anschaffung

Technische Eigenschaften des Ultraschallgeräts

Die wichtigsten Qualitätsmerkmale für jedes Ultraschallgerät sind Optik und Auflösung. Je besser die Optik und je höher die Auflösung, desto besser lassen sich Details erkennen.

Eigenschaften, wie die Mobilität des Ultraschall-Geräts sind wichtig für Notfalleinsätze oder Intensivmedizin.

Die Software ist ebenfalls ein wichtiges Kaufkriterium. Gute Software unterstützt den Untersuchenden bei seiner Diagnose.

Wahl des Händlers und Zusatzleistungen

Die Wahl des Händlers ist eine wichtige Entscheidung beim Kauf eines medizinischen Sonographiegeräts und mindestens ebenso wichtig, wie das Gerät selbst. Ein guter Händler sollte die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Langjährige Erfahrung mit medizinischen Geräten
  • Zertifiziertes und gut ausgebildetes Team
  • Demogeräte zur Vorführung
  • Geräte verschiedener Hersteller im Portfolio
  • Geräte verschiedener Preiskategorien
  • Dienstleistungen, die nach dem Kauf angeboten werden: Geräteeinweisung, Schulungen, Wartung und Reparatur

Nur im Zusammenhang mit dem Kauf bei einem seriösen Händler können Sie das volle Potential eines Ultraschall-Systems voll ausschöpfen.

Zusammenfassung

Medizinische Ultraschallgeräte gehören heute in allen Kliniken und bei vielen niedergelassenen Ärzten zur Grundausstattung. In der modernen Diagnostik sind sie hilfreich, da sie als nicht-invasives Verfahren den Patienten schonen.

Eine breite Angebotspalette weltweit aufgestellter Hersteller deckt alle Anwendnungsgebiete ab: Vom kompakten, mobilen Ultraschallgerät für Notfalleinsätze hin zum stationären Premiumgerät, welches keine Funktionswünsche unerfüllt lässt.

Entscheidend für den Kauf ist es, das für Ihren Bereich passende Sonographiegerät zu finden.

AMT-Abken unterstützt Sie bei der Auswahl des passenden Ultraschallgeräts. Wir bieten Ihnen Vorführungen unserer Demogeräte, den Kauf von gebrauchten und neuen Ultraschall-Systemen. Und nach dem Kauf umfangreiche Dienstleistungen, wie Einweisung, Schulung und Wartung. Zudem erarbeiten wir mit Ihnen eine Finanzierungsmöglichkeit zu Ihrem neuen bzw. gebrauchten Wunsch-Ultraschallgerät.

 

AMT Abken Medizintechnik GmbH – alles aus einer Hand!

Ultraschalluntersuchungen finden ihre Anwendung vor allem in der Schwangerschaftsvorsorge, Gynäkologie, akuten Abdomen, Gallensteinen, Schilddrüsenuntersuchungen und Untersuchungen des Herzens.

Zur Unterstützung der Untersuchung werden Kontrastmittel verwendet.

Nicht alle Organe und Strukturen können von einem Sonografen gleich gut untersucht werden.

Wasserhaltige und bluthaltige Organe sind am besten geeignet, da sie den Schall gut reflektieren.
Gashaltige Organe sind schlecht untersuchbar, ebenso Organe, die von Knochen bedeckt sind, da Knochen den Schall nicht durchdringen lassen.

Organe, die gut von außen untersucht werden können

Arterien
Gallenblase
Herz
Hoden
Leber
Milz
Nieren
Schilddrüse
Venen
Gehirn

Organe, die Endoskopie benötigen

Eierstöcke
Enddarm
Harnleiter
Gebärmutter
Magen
Sehnen

Organe, die schlecht untersucht werden können

Knocheninneres (Gelenke)
Lunge
Luftröhre
Wirbelsäule

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen