Firmenlogo AMT Abken Medizintechnik GmbH groß von AMT Abken Medizintechnik in Norderstedt

Haben Sie Fragen zu unserem Angebot oder benötigen Sie weitere Informationen? Senden Sie uns jetzt eine E-mail und wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Kontakt.

Werbeeinwilligung

Ich willige ein, dass mich AMT Abken Medizintechnik GmbH zum Zweck der allgemeinen und auf mich zugeschnittenen Werbung für medizinische Ultraschallgeräte, Herz-Kreislauf-Diagnostik und anderen diversen Medizinprodukten sowie Vorteilsangebote (z.B. neuste Ultraschall- und Sondentechnologien, Anwendungsoptionen, Software-Update Ultraschallgerät, Fortbildung- und Anwendertrainings) der AMT Abken Medizintechnik GmbH*

kontaktieren darf.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen gegenüber der AMT Abken Medizintechnik GmbH, Werner-von-Siemens-Str. 11, 31515 Wunstorf oder per E-Mail unter keineWerbung@amt-abken.de mit sofortiger Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Dies hat zur Folge, dass Sie von der AMT Abken Medizintechnik GmbH über den jeweiligen Kommunikationsweg nicht mehr zu Werbezwecken kontaktiert werden.

* AMT Abken Medizintechnik GmbH, Werner-von-Siemens-Str. 11, 31515 Wunstorf

Mo - Do 08:00 - 18:00 (Fr bis 15.00 Uhr)

Samstag and Sonntag - GESCHLOSSEN

+ 49 (0) 5031 - 962 25 0

info@amt-abken.de

Werner-von-Siemens-Str. 11

31515 Wunstorf

GDT Schnittstelle – was sie aussagt

GDT Schnittstelle – was sie aussagt

Fast alle modernen Ultraschallgeräte bieten heutzutage eine Speichermöglichkeit: Mit wenigen Klicks können Sie Aufnahmen oder Clips auf internen Datenträgern speichern. Das Problem? Sicher sind Ihre Daten dann nicht. Die bessere Lösung ist eine direkte Dateneinbindung mit Ihrem Arztpraxis-EDV-System. Mit einer GDT Schnittstelle ist das ganz einfach möglich.

Was ist eine GDT Schnittstelle?

GDT steht für GeräteDatenTräger. Mit einer solchen Schnittstelle können Ihre medizinischen Messgeräte besonders effizient mit Ihrer Praxissoftware kommunizieren. Diese Kommunikation zwischen Geräten und Software läuft meist automatisch ab.

Die GDT Schnittstellen kommunizieren dabei in zwei Richtungen: Zum einen sendet Ihre Praxissoftware Daten der Patienten an die medizinischen Geräte, z.B. Ultraschallgerät oder EKG. Zum anderen schicken die medizinischen Geräte die Untersuchungsergebnisse (z.B. Ultraschallbilder) in Ihre Praxis EDV zurück.

Praktisch: Um die Sicherheit Ihrer Daten müssen Sie sich keine Sorgen machen. Sie können GDT Schnittstellen ganz einfach durch einen Hardware-und Software-Schutz sichern.

Warum sind Schnittstellen wichtig?

Diese Schnittstellen sind besonders wichtig, weil es unzählige medizinische Geräte gibt. Wie viele verschiedene Geräte und Systeme nutzen Sie in Ihrer Praxis? Wahrscheinlich eine ganze Menge. Damit Sie effizient arbeiten können, müssen die Geräte miteinander kommunizieren – und zum Beispiel Patientendaten, Untersuchungsergebnisse oder Messwerte von einem Gerät zum Praxissystem schicken. Das gelingt nur mit gemeinsamen Schnittstellen zwischen Geräten und Software.

Übrigens: GDT-Schnittstellen sind meist neutral ausgelegt. Deshalb funktionieren die Schnittstellen unabhängig von Gerät, Hersteller oder Fachgruppe. Das gilt sowohl für PC-gestützten Messgeräte als auch für unabhängige Geräte. GDT Schnittstellen sind kompatibel mit USB, XML, RS232, TCP/IP, POCT1-A und vieles mehr.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Vergleichen Sie hier die führenden Hersteller von Ultraschallgeräten

kostenlos - unverbindlich - unabhängig

Zum Ultraschallfinder

Welche Vorteile bringt eine GDT Schnittstelle?

Eine GDT Schnittstelle spart vor allem Zeit. Sie müssen die Daten nicht mehr mühsam auf Festplatten zwischenspeichern – alles läuft nun automatisch über die Schnittstellen ab! Nach einer Untersuchung können Sie sämtliche Patientendaten in Windeseile abrufen, ausdrucken oder Aufnahmen vergleichen. Von Bildern über Clips bis zu den Messergebnissen.

Ihre Vorteile auf einem Blick:

  • Einfache und automatische Übertragung von Patientendaten
  • Direkte Einbindung von Untersuchungsergebnissen in Patientenakte und Praxissoftware
  • Daten sind systemübergreifend in der ganzen Praxis verfügbar
  • Einfacher und schneller Abruf von sämtlichen Daten und vergangenen Untersuchungen

Die Alternative? Ohne GDT Schnittstelle müssen Sie vor jeder Aufnahme die Patientenakte manuell finden, auswählen und öffnen – und vom Gerät zur Software übertragen. Das ist zeitintensiv und erhöht das Risiko von Fehlern beim Zuordnen der Daten.

Wie funktionieren GDT Schnittstellen?

Grundsätzlich können Sie eine GDT Schnittstelle auf zwei grundlegende Art und Weisen verwenden:

    • Mit Messungsanforderung
      Die Praxissoftware sendet Patientendaten und Anforderungen an das Messgerät. Das Messgerät zeigt die Informationen des zu untersuchenden Patienten an und garantiert eine schnelle Zuordnung. Sobald die Untersuchung abgeschlossen ist, werden die Messwerte zurück an die Praxissoftware geschickt.
    • Ohne Messungsanforderung
      Die Informationen des zu untersuchenden Patienten werden nicht vom EDV-System Ihrer Arztpraxis empfangen, sondern durch manuelle Eingabe direkt am Gerät erfasst. Sobald die Untersuchung abgeschlossen ist, senden Messgeräte die Untersuchungsergebnisse an die Praxissoftware.

Bei AMT-Abken finden Sie zahlreiche Ultraschallgeräte mit GDT Schnittstellen im Angebot. Schauen Sie doch mal vorbei. Wir freuen uns auf Sie – und sind jederzeit für Ihre Fragen erreichbar.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.